Aktuelles


Aus gegebenen Anlass

Feldhasenbaby

 Zu dieser Jahreszeit werden uns häufig Feldhasenbabys als Fundtiere gebracht, weil sie die Finder fälschlicherweise glauben, dass das Tier Hilfe braucht.

Die Feldhasenmütter verteilen Ihre Babies über ein größeres Areal und Säugen sie nur zweimal am Tag (also alle 12 Stunden). In der restlichen Zeit ist der Nachwuchs auf sich selbst gestellt und durch sein regungsloses Verharren und seinen noch nicht vorhandenen Eigengeruch sehr gut vor Fressfeinden geschützt. Wenn man ein Feldhasenbaby auch nur einmal kurz anfasst nimmt es Ihren Geruch an und wird von seiner Mutter nicht mehr angenommen, es muss ohne Mutter verhungern !

 

Deshalb unbedingt FINGER WEG !! - das Tier nicht anfassen und sitzen lassen.

 

AUSNAHME:

Das Feldhasenbaby braucht dringend fachkundige/tierärztlliche Hilfe wenn:

  • es verletzt ist
  • durch Tiere bedroht und attackiert wird
  • von Hund oder Katze gebracht wurde
  • in Seitenlage liegt
  • unterkühlt und/oder durchnässt ist

>> Dann bitte das Tier unverzüglich in die Praxis oder eine Wildtierauffangstation bringen.

 


Stellenangebot