Stationäre Versorgung


In unserer Krankenstation besteht die Möglichkeit schwer erkrankte Tiere stationär aufzunehmen um eine optimale medizinische Versorgung und Überwachung sicherzustellen. Vor allem bei schwer kranken Patienten ist eine intravenöse Dauertropfinfusions- und Injektionstherapie notwendig, vor allem wenn sie keine Nahrung und Wasser mehr aufnehmen können.

Wir habe je eine separate Hunde- und Katzenstation (hier sind auch unsere Heimtiere untergebracht) und auch eine Quarantänestation. Alle diese Räume sind mit Fußbodenheizung ausgestattet. 

Alle Tiere haben in ihren großen Boxen gepolsterte Liegeflächen (Flauschis/Bettchen), wir benutzen Heizmatten und Rotlichtlampen für geschwächten und unterkühlten Patienten.

Wir versorgen die Tiere abhängig von der Erkrankung mehrmals täglich mit Futter (auch Spezialdiät) und päppeln auch bei Bedarf zusätzlich mit der Hand (Heimtiere !!), frisches Wasser steht immer zur Verfügung.

Katzen haben selbstverständlich ein Katzenklo mit Streu, Heimtiere ein Heubettchen und Hunde werden regelmäßig im umzäunten Garten Gassi geführt.

 

 

Unser Team pflegt jeden Patienten liebevoll und behutsam, da die individuelle Betreuung ein wichtiger Beitrag zur Genesung ist.